Normalerweise gehören zu jedem Flugplatz die Gruonddateien: Flatten (Flachmacher), LC-Groundpolygon (Flugplatzwiese ohne Autogen-Vegetation) oder Photoground u. AFD (AFCad: Run-, Taxiway, Stellplätze) und die Objekte (Gebäude u. alles was da auf dem Ground steht)

.

Für die default Scenery ist das alles in der BasisScenery = FSX\Scenery

Und zwar ordentlich geordnet nach einem System, siehe SDK (Gelände-Kacheln).

.

Alle Addons stehen normalerweise in FSX\AddonScenery\Name des Addon u. da sollte alles dabei sein was nötig ist. Alles was das Addon nicht enthält, wird automatisch aus der Basisscenery genommen.

.

Dann gibt es die Scenerybibliothek in der alles Neue über den bestehenden Addons u. der Basisscenery angemeldet u. angeordnet wird.

Die Ground.BGL haben Excludefunktionen für alle anderen angemeldeten, gleichwertigen Ground.BGL im gleichen Gebiet, aber nur für die unterhalb liegenden. Das Neue (ganz oben) schaltet also im Normalfall das Alte ab. Aber die Priorität kann man verschieben. Jedenfalls sollte es funktionieren wenn lokale kleine Scenerien immer über der Basisscenery (ganz unten) und über globalen bzw. großlächigen Addons (über der Basisscenery) liegen.

.

Wer z.B. nur lokale Addons auf der Stock Scenery installiert, braucht keine Prioritäten beachten oder kann seine Addons nach einem eigenen System einfügen.

.

Wer die Stock Scenery durch großflächige bzw. globale Addons verbessern will, muß diese Addons zwischen Stock Scenery u. lokalen Addons installieren. Dafür könnte man sogar einen weiteren Hauptordner erfinden.

FSX\Scenery = Stock Scenery

FSX\Scenery-New = Weltverbesserer

FSX\Addon Scenery = lokale Addons sortiert in weiteren Unterordnern (z.b. Erdteile, Länder)

.

Wer dann wirklich nur das installiert, was man braucht, muss nicht auf Prioritäten achten u. kann sein Ordnungssystem erfinden.

Allerdings muß man dann unabhängig von Installern arbeiten können, da jeder Paywaremacher in seiner eigenen Welt lebt.

Einige überschreiben u. ersetzen Teile, andere überdecken bzw. löschen Teile der Stock Scenery.

Somit kann man keine Regeln über Prioritäten als Regel aufstellen, weil die Wirkung der einzelnen Methoden in all den vielen möglichen Kombinationen von Addons u. dann noch in unterschiedlichen Prioritäten von niemanden nachvollziehbar sind.

.

Wer auf Prioritäten angewiesen ist hat eigentlich immer BGLs mit gleichen Funktionen doppelt installiert u. dann hat man ein Chaos in seinem Flusi. Bei der nächsten Komplettinstallation kommt dann die Meldung: "Nun ist alles wieder OK". Bei Scenery Chaoten bestimmt der Zufall, ob es funktioniert.

.

Ich habe mir angewöhnt:

Nie direkt mit einem Installer installieren.

Erstmal außerhalb vom Flusi prüfen, welche Pfade u. wo mit überschrieben werden.

Dann alles "zu Fuß" nach meinen Ordnungssystem Bezeichnen

und "zu Fuß" nach meinem System an die richtige Stelle kopieren.

Das Ordnungssystem u. diese Installroutine vereinfacht auch die Suche nach doppelten Scenerien.

Selbstverständlich überschreibe ich die Basisscenery in FS#\Scenery grundsätzlich nicht ohne Notwendigkeit u. nach genauer Prüfung. Grundsätzlich gilt das auch für CFGs.

AddonScenerien die nur in einem Unterordner der AddonScenery installiert u. angemeldet werden, kopiere ich, mit meinen Bezeichnungen, komplett.