Irgendwie entstehen bei der "automatischen" Install von WoAI immer wieder Probleme, weil die User sich nicht an die vorgegebenen Installroutinen halten. Das muß man aber nicht, wenn man die manuelle Install nutzt:

.

WoAI.ZIP downloaden, z.B. F:\Neue Dateien

.

In den Installer-Ordner schieben z.B. F:\Flusi-Programm\WoAI\woains24,

WOAI Installer.exe starten,

Select WoAI.ZIP,

Haken in manuelle Install u. Decompile,

Output in z.B. F:\Flusi-Programm\WoAI\Neuer Ordner,

.

In FSX.CFG neuer Eintrag (mit fortlaufender Nummer)

[Main]

User Objects=Airplane, Helicopter

SimObjectPaths.0=SimObjects\Airplanes

SimObjectPaths.1=SimObjects\Rotorcraft

SimObjectPaths.2=SimObjects\GroundVehicles

SimObjectPaths.3=SimObjects\Boats

SimObjectPaths.4=SimObjects\Animals

SimObjectPaths.5=SimObjects\Misc

SimObjectPaths.6=SimObjects\AI-Aircraft

.

Neuer Ordner in AddonScenery z.B. F:\FSX\Addon Scenery\Traffic\Traffic-AddOn\Scenery

u. dann in Scenerybibliothek anmelden,

.

In (z.B.) F:\Flusi-Programm\WoAI\Neuer Ordner ist jetzt der entpackte WoAI-Ordner, z.B. German Air Force

.

In F:\Flusi-Programm\WoAI\Neuer Ordner\German Air Force\scenery\world\scenery

findet man die Traffic.BGL,

die muß jetzt mit bglfpfsxconvert von einer FS9 in eine FSX.BGL gewandelt werden und erst dann in

F:\FSX\Addon Scenery\Traffic\Traffic-AddOn\Scenery

geschoben werden.

Ohne bglfpfsxconvert verschwinden alle default Traffic.BGL

.

In F:\Flusi-Programm\WoAI\Neuer Ordner\German Air Force\aircraft

finden wir die AI Aircraft Ordner,

Nun schauen wir in F:\FSX\SimObjects\AI-Aircraft

Ob es diese Aircraft Ordner schon gibt,

wenn nicht, einfach reinkopieren.

.

Wenn bereits vorhanden, nur die neuen Texturen in die Aircraft Orner kopieren und die SIM-Einträge [fltsim.#] für diese Texturen mit fortlaufender Nummer nachtragen.

Die Sim-Einträge sind bei WoAI immer am Schluß der Aircraft.cfg.

Dabei sollte man gleich auf doppelte Einträge achten. Die Flugzeuge werden nach z.B.

title=WoA_TFS_A310_300_GE_GAF-German Air Force_10+21

ausgewählt. Diese Titelzeile darf nicht mehrmals erscheinen u. muß mit den Einträgen der Quelldatei

Aircraft_000_WoA_German Air Force_Wi08.txt

übereinstimmen.

.

Einen Ordner für die Traffic Quelldateien erfinden (oder in den Ordner wo sich TTool befindet)

z.B. F:\Flusi-Programm\Traffic-FSX\Traffic-TEXT

Die Quelldateien

Aircraft_000_WoA_German Air Force_Wi08.txt

Airports_000_WoA_German Air Force_Wi08.txt

FlightPlans_000_WoA_German Air Force_Wi08.txt

dort speichern.

.

Nun ist man frei von den Spielregeln der WoAI-Installer. Man kann nach eigenem Ermessen editieren u. mit Hilfe der Quelldateien (Aircraft, Airports, FlightPlans) alles kontrollieren.

.

Diese %-Zahl AC#1006,1027,71%,WEEK.....

im Flugplan muß < = des Wertes im Menü

Optionen >Einstellungen >Anzeige >Verkehr >Luftverkehr

sein, damit das Flugzeug dieser Flugplanzeile auch erscheint. Oder man ändert diese %-Zahl u. überschreibt mit TTool u. bglfpfsxconvert die entspr. Traffic.bgl.

 

_______________________________________________________________________________________________________________________

Aufbau der Quelldateien

Airport.txt

EDDB,N52* 22.71',E13* 31.23',154

Kennung, Koordinaten, Höhe

 

Aircraft.txt

AC#1039,350,"De Havilland Dash 8-100 Lufthansa"

1. AC#1039 ist Index (laufende Nr.)

2. 350 ist die Geschwindigkeit -> [Reference Speeds] in Aircraft.cfg

3. De Havilland Dash 8-100 Lufthansa -> [fltsim.XX]-> title in der Aircraft.cfg

------------------------------------------------------------------------------

Flightplans.txt

Kennung beliebig, mehrere Flüge mit einer AC# möglich

Option "ATC Text anzeigen" im Flusi-Menü ...im Luftraum ein kleiner roter Schriftzug "D-AILR"

in der ATC- Ansage erscheint die Kennung, die im Flugplan steht.

AC#15,D-EWBX,20%,2Hr,VFR,00:34:59,00:57:36,035,F,1205,EDDC,01:30:00,01:52:37,045,F,1206,EDOH

Hinflug

AC#15 - Flugzeug (siehe Aircraft.txt)

D-EBBX - Kennung des Flugzeug

20% - Traffic density

2Hr - Wiederholdauer, möglich ist 1,2,4,6,8,12,24 Hr, Week)

VFR - Flugart (IFR oder VFR, Instrumentenflug oder Sichtflug)

00:34:59 - Abflugzeit in GMT

00:57:36 - Ankunftszeit in GMT

035 - Flugfläche (Flightlevel) in ft -> hier 3.500ft

F - soll der Flieger mit seiner Kennung "angesprochen" werden? (R oder F)

1205 - Flugnummer

EDDC - Zielflughafen (ICAO Kennung)

Rückflug

01:30:00 - Abflugzeit in GMT

01:52:37 - Ankuftszeit in GMT

045 - Flugfläche in ft-> 4.500ft

F - soll der Flieger mit seiner Kennung "angesprochen" werden? (R oder F)

1206 - Flugnummer

EDOH - Startflughafen (ICAO Kennung)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Allgemeine Hinweise für Flugplan:

Der Startflughafen steht also in der Flugplanzeile am Ende, weil es die letze Landung ist.

Der Flugplan kann mit mehreren Zwischenlandungen erweitert werden.

Die Start u. Landezeiten dürfen sich nicht überschneiden.

TTool berechnet nur die direkten Flugzeiten ohne Reserve. Also nach "Compile" noch mal die Zeiten kontrollieren.

Die Pausen zwischen Landung u. Start sollte man sehr großzügig auslegen (ca. 1 Stunde). Besonders bei Langstrecken (ca. 2 Stunden, probieren?)

Nach der Startzeit wird erst mal das ATC- Kommando abgewartet, dann kommt evtl. noch der Tankwagen u. es ist noch Verkehr auf dem Taxiweg. Also Ruhe bewahren, da können Minuten vergehen.

 

Steuerkurs zwischen 0 und 179

IFR- Flügen werden ungerade Flugflächen zugeordnet (3.000, 5.000, 7.000ft... )

VFR- Flügen werden ungerade Flugflächen zugeordnet + 500ft (3.500, 5.500,7.500ft ...)

Steuerkurs zwischen 180 und 359

IFR- Flügen werden gerade Flugflächen zugeordnet (2.000, 4.000, 6.000ft ...)

VFR- Flügen werden gerade Flugflächen zugeordnet + 500ft (2.500, 4.500,6.500ft ...)